Unter Pfarrer Thomas Buchner begann eine Blütezeit der Gemeinde. Basierend auf den Prinzipien für geistlichen Gemeindeaufbau, die wir bei Willow Creek gelernt (nicht kopiert !) hatten, wuchs die Zahl der Mitarbeiter stetig an. Neue Gottesdienstformen wurden erprobt, bis dahin, dass es spezielle Gottesdienste in den verschiedenen Unternehmen im Industriegebiet gab. Die Zahl der Gottesdienst-Besucher wuchs ebenfalls deutlich an; das Durchschnittsalter ging zurück.

Gleichzeitig wuchs der erbitterte Widerstand einiger weniger Gemeindeglieder, die es nicht akzeptieren konnten und wollten, dass Menschen ihr Leben verbindlich unter die Leitung von Jesus Christus stellten, dies biblisch begründeten - und es wagten, andere dazu aufzufordern. Diese Gruppe hatte schlussendlich Erfolg - eine 10-jährige Aufbauarbeit wurde, mit tatkräftiger Mithilfe von Prälat, Dekan und Pfarrer, eingestampft.

Jetzt, Anfang 2012, da ich diese Zeilen schreibe, ist nichts mehr von den erarbeiteten Dienstbereichen übrig geblieben:

Kein Gottesdienst-Team

Kein Technik-Team

Kein Fundraising-Team

Keine GodQChurch- und God@Work-Gottesdienste mehr

Kein Fürbitte-Team

Aus einer Mitarbeiter-Struktur wurde so eine Helfer-Struktur.

Da ist es kein Wunder, wenn die Zahl der Mitarbeiter erschreckend geschrumpft ist.

Impressum    Copyright Dipl.-Ing. Wolfram Christoph Eckard 2011,2012,2013,2014,2015,2016