Am 26. Mai 2011 hatte ich die Chance, bei der Erfinderin der KOMI-Methode, Katja Krebs, einen Aufbaukurs für die Arbeit mit Puppen in der Altenpflege zu machen.

Die Verwendung meiner Kumquats-Handpuppe im Gottesdienst hatte sich sehr bewährt. Dialog-Predigten waren frisch und sprachen alle Altersgruppen an: Ältere Menschen konnten den Gedanken besser folgen, weil sich ein Thema nicht so schnell entwickelte. Und selbst Kinder konnten von anspruchsvollen Themen etwas mitnehmen, weil "Marvin" ja immer wieder die Fragen formulierte, die niemand sich getraute, laut auszusprechen.

Da mir der Herrenberger Dekan das Predigen nicht mehr erlauben wollte, habe ich mich auf Anraten von Katja Kebs weiterbilden lassen. Neuer Anwendungsbereich: Aktivierung dementer alter Menschen mittels Handpuppen. Diesen Aufbaukurs habe ich mit Erfolg beendet. Eine erste Bewerbung beim Altenpflegeheim in Nebringen habe ich am 28.5.2011 auf den Weg gebracht..........

26.05.11 Seminar Forte
26.05.11 Seminar Stuttgart
Gruppenfoto vom 26.05.11
Seminar am 26.05.11 Stuttgart
Seminar Forte
1/5 
start stop bwd fwd
Powered by Bullraider.com

Impressum    Copyright Dipl.-Ing. Wolfram Christoph Eckard 2011,2012,2013,2014,2015,2016